Wer ist Online?

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Übung der Feuerwehr St.Goar mit den Teileinheiten 
Löschgruppe Kernstadt, Löschgruppe Biebernheim und der Löschgruppe Werlau
am Forsthaus Brandswald in Werlau.

 

Das Forsthaus Brandswald liegt zwischen Werlau und Fellen mitten in einem großen Waldgebiet. Die Besonderheit an diesem Gebäude liegt darin, dass es nicht anfahrbar und ohne eigene Löschwasserversorgung ist. Einzige Löschwasserquelle ist ein Weiher, der aber ca.600 Meter tiefer im Tal liegt.
Nachdem wir Anfang des Jahres,  im Rahmen eines Übungsabends, die Strecke zwischen Forsthaus und Weiher ausgemessen hatten, ging es nun an die Praxis.


  

Da eine Übung „Wasserförderung über lange Wegstrecken“ immer viel Zeit in Anspruch nimmt, entschlossen wir uns die Übung an einem Sonntagmorgen zu machen. Am 17.06.2012 war es dann so weit. Mit Hilfe des MFZ3 (Schlauchwagen 2000 Meter) begannen wir die 600 Meter Länge und 80 Meter Höhenunterschied mit 4 Pumpen und entsprechenden Schläuchen  vom Weiher in Richtung Forsthaus zu verlegen.

 

Ausgerechnet war die Übung auf eine Wasserförderung von 800 Liter/min, was auch problemlos funktionierte.

 

Auch diese Übung zeigte wieder einmal, die gute Zusammenarbeit der einzelnen Teileinheiten  der Feuerwehr St.Goar.
Im Anschluss an diese Übung wurden wir von der Löschgruppe Werlau noch zu einem zünftigen Grillen eingeladen.
Bedanken möchte ich mich bei allen Teilnehmern der Übung.

Veranstaltungen

Letzte Einsätze

05.04.2020
Brand 2
St. Goar
Kaminbrand
03.04.2020
Brand 2
Pfalzfeld
Brand im Industriegebiet
03.04.2020
Technische Hilfe 3
Emmelshausen
Evakuierung Hochhaus
27.03.2020
Brand 3
St. Goar - Fellen
Gemeldeter Dachstuhlbrand
20.03.2020
Technische Hilfe 1
St. Goar - Gründelbachtal
Ölspur

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.